Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ga:app

Die GroupAlarm App

Unter GroupAlarm standard kann sich jeder Teilnehmer unter Android/iOS die GroupAlarm standard App installieren, um im Alarmfall mit lautem Ton und Alarmwiederholung alarmiert zu werden. Die App kommuniziert über Datenverbindung (z.B. UMTS/LTE/WLAN) und erhält im Falle einer Nicht-Erreichbarkeit eine SMS ca. 15 Sekunden nach dem eigentlichen Alarm. Damit ergeben sich zwei Wege der Erreichbarkeit, auch in unterversorgten Gebieten über WLAN.

Einrichtung

Nach der Installation der App muss ein einfaches Freischaltverfahren durchlaufen werden, damit die verschlüsselte Verbindung zu unserem Server aufgebaut werden kann. Dies geschieht in wenigen Schritten:

  1. Das Telefon versucht, sich automatisch zu registrieren (nur Android). Dazu wird die Nummer ausgelesen und an unseren Server geschickt. Unter iOS und manchen Android-Systemen muss die Nummer händisch eingegeben werden.
  2. Findet unser Server die Nummer als SMS Alarmmittel, verschicken wir eine PIN per SMS an die Handynummer. Sollte keine SMS eingehen, ist die Rufnummer nicht als SMS Alarmmittel hinterlegt - bitte in diesem Fall den GroupAlarm Administrator Ihrer Organisation ansprechen.
  3. Die eingehende PIN-SMS wird automatisch ausgelesen und anschließend eine verschlüsselte, dauerhafte Verbindung aufgebaut (nur Android). Sollte das nicht gehen, kann die PIN händisch eingegeben werden. Nach dem Verbindungsaufbau befindet sich die App im Status „VERBUNDEN“.

Ab jetzt wird unser Alarmserver primär versuchen, die Alarme, Infomeldungen und Wetternachrichten per Datenkanal zuzustellen. Diese drei Typen können in der App auch per verschiedenen Signalisierungsprofilen unterschieden werden.

Verwendung

Verwendung unter Android

Unter Android hat die App einen großen Funktionsumfang und kann in den Einstellungen vielfältig angepasst werden. Hier können Klingeltöne, Alarmwiederholungen, Vibrationsmuster gesetzt werden. Die eingestellte Lautstärke kann die Lautstärke des Telefons (auch den Lautlosmodus) übersteuern. Die App ist ebenso verbunden mit dem SMS Eingang des Telefons. Hier gehen die Rückfall-SMS ein, falls ein Alarm nicht per Datenkommunikation zugestellt werden konnte.

Die Rückfall-SMS tragen folgende Absenderkennungen:

  • AFALLBACK: Für Alarm-Fallback, also die SMS in der Rückfallebene bei einem Alarm. Der Eingang dieser SMS löst ebenso einen Alarm in der App aus, der Text wird dabei übernommen.
  • IFALLBACK: Für Information-Fallback, also die SMS in der Rückfallebene bei einer Infomeldung. Der Eingang dieser SMS löst eine Infomeldung in der App aus, der Text wird übernommen.
  • WFALLBACK: Für Wetter-Fallback, also die SMS in der Rückfallebene bei einer Wettermeldung. Der Eingang dieser SMS löst eine Wettermeldung in der App aus, der Text wird übernommen.

Hinweis für verschiedene Android-Versionen:

  • Erlauben Sie der App uneingeschränkten Datenzugriff
  • Erlauben Sie der App, das Telefon aus dem Standby zu wecken
  • Speziell für Huawei-Benutzer: Setzen Sie die App auf die Liste der „geschützten“ Apps
  • Alle Stromsparfunktionen müssen für diese App deaktiviert sein

Verwendung unter iOS

Unter iOS hat die App einen eingeschränkten Funktionsumfang. Es gibt keine dauerhafte Datenverbindung, die App wird über einen priorisierten Push über die iOS Plattform geweckt, verbindet sich und stellt dann den Alarm dar.

weitere Einschränkungen: Die Lautstärke des Telefons kann nicht übersteuert werden und die App hat keinen Zugriff auf den SMS-Eingang. Die Rückfall-SMS werden also nicht ausgewertet. Damit der Teilnehmer dennoch für eine Rückfall-SMS einen speziellen Ton hinterlegen kann, ändern wir die Absenderkennung der Rückfall SMS auf die Vodafone-Rufnummer 0173/3624818. Dieser Kontakt kann im Telefon eingespeicht werden, um einen entsprechenden Klingelton einzustellen.

Hinweis:

  • Erlauben Sie der App den Empfang von Push-Benachrichtigungen
  • Beenden Sie nicht die App in der Liste der zuletzt verwendeten Apps per „nach oben wischen“, da dies den Push unterbindet.

Deinstallation

Falls Sie die App nicht mehr verwenden möchten oder ein Handywechsel anstreben, muss die App über die Weboberfläche im Alarmserver deregistriert werden. Damit löschen wir die Verknüpfung des Servers mit der App. Sie finden den Link dazu in der jeweiligen Liste beim Teilnehmer. Nach dem Lösen der Verknüpfung erhalten Sie wieder die normalen Absenderkennungen wie in Ihrem Account eingestellt.

Fragen und Support

Zu weiteren Fragen zur GroupAlarm App wenden Sie sich bitte an unseren Support.

ga/app.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/30 13:12 von laura