Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ea:grundkonzepte

Grundkonzept

Um Ihnen den Einstieg in GroupAlarm Pro zu erleichtern, möchten wir mit dem nachfolgenden Grundkonzept einen roten Faden an die Hand geben:

Es wird empfohlen, sich über die vorhandene Unternehmensstruktur Gedanken zu machen. Welche Organisationseinheit wird über-/untergeordnet? Weiter ist es wichtig, sich Gedanken über die Zugriffsrechte zu machen. Wer soll künftig administrieren, mutieren, alarmieren?

  1. Erstellen der übergeordneten Bäume (=Wurzeln). Parallel zu den internen organisatorischen „Wurzeln“ sollte hier noch eine weitere „Wurzel“, die als „Mitbenutzerverwaltung“ bezeichnet wird, erstellt werden.
  2. Erstellen aller Ordner (= Gruppen, Unterkategorien der Wurzeln).
  3. Hinzufügen der entsprechenden Teilnehmer mit den nötigen Angaben. Wichtig: Den Teilnehmern sollten bereits jetzt die jeweiligen Rollen zugewiesen werden. Die Rollen werden im Register „Admin“ definiert.
  4. Erstellen und verwalten der Alarmvorlagen. Die Alarmvorlage beinhaltet die Texte zu den verschiedenen Ereignissen, sowie auch den Auslösecode.
  5. Erstellen und verwalten der Drehbücher (Bestimmen der Zeitspanne zwischen den verschiedenen Vorlagen).
  6. Hinzufügen der Alarmvorlagen und Drehbücher zum entsprechenden Baum. Wichtig ist hierbei, dass die Drehbücher mit der Alarmvorlage zunächst in einem separaten Ordner, und dann erst einem Baum hinzufügt werden.
  7. Sobald die Alarmvorlage und Drehbücher hinzugefügt worden sind, kann man bei der Wurzel „Zugriffsrechte“ den berechtigten Ordner und dann die berechtigten Teilnehmer hinzufügen. Zuletzt werden noch Typ und Art des Ordners bestimmt und entsprechend in „Rechtegruppe“ umbenannt.
  8. Nun kreuzt man bei den einzelnen Teilnehmern an, wozu sie berechtigt sind.
ea/grundkonzepte.txt · Zuletzt geändert: 2020/03/24 11:14 (Externe Bearbeitung)